logo

Füreinander - Miteinander e.V.

Der Konstanzer Verein im Rahmen des Bürgerschaftlichen Engagements
im Foyer des Bürgerbüros, Untere Laube 24, 78462 Konstanz


August 2019:
So wurde die Sommerpause diesmal durch die Jubiläumsfeier anlässlich des 15-jährigen Vereinsjubiläums von Füreinander-Miteinander am 09. August unterbrochen. Das Seenachtsfest mit Feuerwerk in Bottighofen war das Ziel der "Kreuzfahrt" mit der alten Fähre "Konstanz".
Diesmal wurde nicht in der Öffentlichkeit, sondern ausschließlich mit und für die Mitglieder gefeiert.
Nach einem Sektempfang im Konzil mit einer kurz gehaltenen, launigen Ansprache des 1. Vorsitzenden begab man sich um 19:30 Uhr auf die Fähre und konnte bei flotter Live-Musik die Ausfahrt über den See nach Bottighofen genießen. Man konnte feststellen, dass die Jugend vieler Mitglieder noch gar nicht so lange her ist und dass bei einigen die Kondition für das Schwingen des Tanzbeins sich noch auf höchstem Niveau befindet. Das Feuerwerk zum Abschluss des Abends war der absolute Höhepunkt dieser gelungenen Jubiläumsfeier. Jeder, der dabei war, ging anschließend beschwingt und wohl gelaunt nach Hause.

Juni 2019:
Nach all diesen doch sehr anstrengenden Hockerlebnissen konnten die Vereinsmitglieder nun endlich in erholsamer Umgebung ausspannen. Als Alternative zu dem sonst um diese Zeit stattfindenden Vereinsausflug, traf man sich zu einem gemütlichen "Open Air" - Hock in Stromeyer's Bleiche am Seerhein. Die Entspannung war allerdings etwas eingeschränkt, da die Sonne und die damit verbundenen Lufttemperaturen ziemlich "erdrückend" waren. Aber es war halt mal etwas anderes, im Freien beieinander zu sitzen und kühle Getränke zu genießen.
Eigentlich sollte an dieser Stelle auch die Sommerpause eingeläutet werden, wenn da nicht die Jubiläumsfeier von Füreinander-Miteinander ins Haus gestanden hätte.

Mai 2019:
"Die Zukunft Europas und der EU" (Trump, Bexit, Wirtschafts- und Flüchtlingskrise) - Ulrich Büttner
Der "Haus- und Hof-Referent" des Vereins verdeutlichte einmal mehr mit seinen enormen Kenntnissen und seiner lebhaften Rhetorik, welchen Weg Europa schon beschritten hat und welche Probleme immer noch anstehen. Nicht nur der Brexit, sondern auch die eigenen politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen mit ihren möglichen Folgen waren spannend genug, um das Publikum an diesem Abend ein bisschen zum Nachdenken zu bringen.

April 2019:
"Brasilien" - Land und Leute. Ein spannender Lichtbildervortrag von einem spannenden Land, der den Mitgliedern von einem Ehepaar präsentiert wurde, das selbst Mitglied im Verein ist (also auch hier ein klassisches Füreinander). Von Wirtschaftskraft und Regenwald bis hin zu privaten Engagements, glücklichen Menschen und weniger glücklicher Politik, waren praktisch alle Themen vertreten, die dieses große Land erlebenswert machen. So manch einer bekam Appetit auf eine Reise dorthin und das sprach eindeutig für die Vortragenden.

März 2019:
Die Mitgliederversammlung in diesem Jahr war durch Wahlen geprägt. Der 1. Vorsitzende, Christian Pust, stellte sich zur Wiederwahl und wurde in seinem Amt bestätigt. Die zuvor durch den Vorstand berufene neue Beisitzerin, Frau Edith Brandt, wurde ebenfalls durch die Mitglieder in ihrem Amt bestätigt. Sie übernahm gleichzeitig die Einsatzkoordination für die Helfer von ihrem Vorgänger, Herrn Ernst Raack, der sie auch weiterhin bei Urlaub oder Krankheit vertreten wird.

Februar 2019:
"Was bedeutet Datenschutz im Verein?" Das war das Hockthema in diesem Monat.
Das Jahr 2018 brachte den Vereinen die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Sie hatte zur Folge, dass viele administrative Neuerungen die Vereinsorganisation und somit den Vorstand "beglückten". Neue Formulare waren notwendig geworden, die die Mitgliederorganisation und Aufnahmeanträge "bereicherten". Der Amtsschimmel wieherte beglückt auf.
Diese Verordnung sieht außerdem vor, dass Vereine, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, einen Datenschutzbeauftragten (DSB) benötigen. Der Vorstand beschloss durch ein Referat von seinem eigenen DSB wenigstens ein bisschen fachmännische Klärung in die neue Situation zu bringen. Es gelang an diesem Abend weitestgehend. Den gesetzlichen Vorgaben entsprechend, werden diese Fortbildungen fortgesetzt.

Januar 2019:
Das Jahr 2019 begann leider mit einer kleinen Enttäuschung. Der vorgesehene Neujahrsempfang konnte leider wegen einer Raumüberschneidung nicht stattfinden. Aber das weitere Jahr 2019 sollte diese kleine Beeinträchtigung des Vereinslebens weit mehr als kompensieren.

Ältere Beiträge siehe Archiv     bak 2018 2017 2016

Impressum   Datenschutzerklärung Letzte Änderung: 19.09.2019  webmaster